Tag Archives: Nürnberg

Der Ausbruch des Louis van Gaal – oder warum jeder Fussball Fan auch Trainer sein könnte

22 Feb

Es geschah am letzten Samstag, ca.  17:30, easy-credit-stadion zu Nürnberg. Die Bayern, die in den letzten Wochen einen überaus schönen und erfolgreichen Fussball boten, mussten sich gegen den Club aus dem Frankenland mit einem Unentschieden zufreiden geben. Hauptsächlich weil der ehemalige Bochumer Gündogan vor Butt nicht in Ehrfurcht erstarrte, mit seinem ersten Bundesligator den Ausgleich für sein Team erzielte und seinen Trainer Hecking auf die Frage nach seinen Qualitäten zu der Antwort brachte: „Er hat jetzt ein Bundesligartor mehr als sein Trainer, das ist scheiße!“

Allerdings sind das wieder nur Randnotizen. Den eigentlichen Aufreger aber lieferte wieder der Trainer der Bayern Louis „arrogant, selbstbewusst“ van Gaal. Als ein Reporter von Sky den Trainer fragte, ob die Bayern nicht mit halber Kraft gespielt hätten, beschwerte er sich über diese Frage und stellte den Bayern eine der besten Leistungen der Saison aus. Um in der Pressenkonfernez noch nachzulegen und dem versammelten Journalismus -Publikum „keine Ahnung von Taktik und Fussball zu haben“, da sie es ja nicht studiert hätten.

Hatte mal wieder seine ganz eigene Sicht - Zu Recht? Quelle: bild.de

Hatte mal wieder seine ganz eigene Sicht - Zu Recht? Quelle: bild.de

Und irgendwie hat er damit Recht. Ich glaube ich kenne keinen Beruf, indem Leute (Fans wie Medien) meinen es besser zu wissen, als der Mann der seine Mannschaft unter der Woche jeden Tag sieht, alle Strömungen registriert, über den Zustand Bescheid weiß wie kein anderer, der sich wahrscheinlich schon sein ganzes Leben theoretisch und praktisch mit dem Sport beschäftigt. Das ist paradox. Ich würde ja auch nie auf die Idee kommen meinem Zahnarzt zu sagen, wie er meine Schmerzen behandeln soll, oder ihm mittzuteilen, dass seine Arzthelferin Nummer eins heute nur halbherzig arbeitet, oder ihn zu Fragen ob er die Sprechstundenhilfe nicht auf einer anderen Position stärker einschätzt als vorne an der Theke. Bei Fussball-Trainern hätte ich da gar kein Problem. Aber ich kann auch nicht erklären woran es liegt. Unter der Woche schaue ich gerne ein paar Fussballspiele, informiere mich über die Teams und denke dann ernsthaft ich könnte einige Entscheidungen der Trainer kritisieren.

Aber mal ehrlich, dass ist doch genau eine der Sachen die den Fussball so wunderbar machen. Es sind 50 000 Leute im Stadion und der, der am wenigsten Ahnung hat ist immer der Trainer. Und mal ganz ehrlich, wenn Louis van Gaal wirklich am Samstag die stärkste Saisonleistung seiner Mannschaft gesehen hat, dann sollte man ihm seinen Abschluss der Sportwissenschaften wieder wegnehmen.

Advertisements

Der Schalker Dachschaden

13 Jan

Nein hier geht es nicht um die üblichen Beleidigungen, die sich die Fans innerhalb des Ruhrgebiets gerne mal an den Kopf werfen oder einen Schaden im metaphorischen Sinn, sondern um einen echten Dachschaden. Getroffen hat es die „modernste Fussball-Arena“ Europas, auch bekannt als Veltins-Arena.

Quelle: Bild.de

Über der Haupttribüne klafft seit heute ein 10x 15 m großes Loch. Und zwar in dem Teil, dass nicht zu der mobilen Dachkonstruktion gehört, welches es den Schalkern ermöglicht bei schlechtem Wetter auch mal Hallenfussball anzubieten.  Der genaue Grund steht zur Zeit noch nicht fest, vermutet aber wird, dass die aufliegenden Schneemassen für den Einbruch verantwortlich sind. Eine Absage des Spiels gegen Nürnberg am Sonntag steht im Raum, allerdings glauben die Schalker das Problem rechtzeitig beheben zu können.

Anscheinend hat das Dach nur eine geringe Lebensdauer, ungefähr vergleichbar mit einer Karriere eines Spielers aus Hoffenheim in der deutschen Nationalmannschaft. Was bringt dir da ein Rasen, den man ins Trockene fahren  kann, wenn dann das Dach einbricht. Man kann von Glück sagen, dass das Dach heute zusammengebrochen ist und nicht erst am Sonntag.  „Super modern“ ist anscheinend ein deutlich bevorzugtes Kriterium beim Stadionbau als Stabilität und Haltbarkeit. Ich würde sagen, da hat der Herr Assauer wohl am falschen Ende gespart. Und überhaupt:  Das Gesicht hätte ich heute morgen gerne gesehen, als der Rudi erst in der Tageszeitung die Nacktfotos seiner Exfrau bewundern durfte, und dann noch die Nachricht von dem Dachschaden erhalten hat.  Da ist ihm die Decke bestimmt auf den Kopf gefallen.

Naja aber wie heißt es doch so schön: wer den Schaden hat, braucht für den Spott nicht zu sorgen, oder kann sich den Schrott gleich abholen. In diesem Sinne…