Zum Testspiel gegen Clube Náutico Capibaribe

16 Jul

Mittlerweile ist die Geschichte schon 3 Jahre alt, wird aber immer wieder gerne auf feucht, fröhlichen Festen zum Besten gegeben um den Druck auf meine Person zu erhöhnen, um zu erreichen, dass ich meine Ankündigung vom Spieltag 1 der Saison 2009/20120 nicht vergesse und in die Tat umsetze.

Die Namensgeber Overath und Breitner - Quelle: newsnetz-blog.ch

Die Namensgeber Overath und Breitner – Quelle: newsnetz-blog.ch

An diesem Spieltag spielte der VfL in der ersten Liga gegen Borussia Mönchengladbach und lag in der ersten Hälfte durch die Tore von Arango, Bobadilla und Brouwers mit 0:3 hinten. In der Halbzeitpause lasse ich mich von der Ausweglosigkeit der Situation und dem ein oder anderen Frustbier zu einer folgenschweren Aussage hinreißen: „Ey Jungs, wenn die das hier nicht verlieren benenne ich meine Kinder nach den Torschützen.“  So zumindest die Zeugenaussagen. Nach dem Spiel und besseren Wissens bin ich fest der Überzeugung gesagt zu haben: „Ey Jungs, wenn die das noch drehen, dann benenne ich meine Kinder nach den Torschützen.“ Allerdings habe ich eine Übermacht an Zeugen gegen mich. So dass ich meine Kinder wohl Mimoun und Stanislav nennen werden muss, oder Mimoun Stanislav, wenn es ein Einzelkind bleibt. Das Spiel ging 3:3 aus.

Allerdings gibt es jemanden da draußen in dieser Welt, der mir trotz allem Mut macht. Der venezulanische Fussballspieler Farinas benannte seine Kinder ebenfalls nach großen Fussballspielern. Den ersten Sohn benannte er nach zwei deutschen Weltmeistern, Overath Breitner da Silva Medina, kurz Breitner.

Quelle: http://www.nautico-pe.com.br/index.asp

Breitner, am 1989 in Venezuela geboren und mit der brasilianischen Staatsbürgerschaft, ist selber Fussballprofi und gastiert mit seinem aktuellen Verein Clube Náutico Capibaribe am Donnerstag im Stadion Schloss Strünkede zu einem Freundschaftsspiel gegen unseren VfL. Nicht nur dem Stadionsprecher wird sein Name leicht über die Lippen kommen.

Wirklich glücklich ist Breitner aber mit seinem Namen nicht. Überall wo er hinkommt müsse er erzählen wie er zu diesem Namen gekommen ist. Man sieht also, dass schlimme Namen eine echte Bürde für Kinder sein können. Hoffentlich erinnern sich meine Kumpels daran und lassen sich für zwei Bier aus der Wette rauskaufen.

Aus meiner Sicht schlimmer getroffen haben sollte es den kleinen Bruder von Breitner. Auch für ihn fand sein Vater einen Namen in Anlehnung an einen ehemaligen Fussballstar. Der Bruder heißt mir vollem Namen: Roberto Prosinecki da Silva Medina.  Die Frau, die das mit macht muss ich unbedingt mal kennenlernen.

Ach ja und Breitner, wenn du das hier lesen solltest: Ich hätte am Donnerstag gerne dein Trikot.

Bis dahin

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: