Was nun, Uli?

6 Mrz

 

 

9.38 Uhr morgens an der Säbener Straße steigt Louis van Gaal aus seinem Auto. Er wirkt trotz der Niederlage am Tag zuvor ruhig und geht ohne weitere Kommentare in die Geschäftsstelle des FC Bayern München.

Was am Sonntagmorgen da hinter verschlossenen Türen besprochen wird, fesselt die Fußballnation. Hat diese letzte Woche, die drei verloren Spiele gegen Dortmund und Hannover in der Liga und gegen Schalke im Halbfinale des DFB-Pokals, das letzte Vertrauen in Louis van Gaal zerstört?

Doch die Frage ist, was sollten die Bayern-Bosse nach van-Gaal machen? „Wer hat die die wenigstens guten Trainermöglichkeiten? –  Der FC Bayern!!“, möchte man da in alter van-Gaal-Meisterschaftsmanie schreien. Denn die Liste der potenziellen Ersatzkandidaten verhält sich in Bezug auf ihre Länge reziprok zur realen Umsetzbarkeit und stellt Uli Hoeneß,  Karl-Heinz Rummenigge und Christian Nerlinger vor ein echtes Dilemma.

Wenn man sich einmal die Alternativen auf dem Trainermarkt anschaut, so kommt man zwangsläufig an den zuletzt entlassenden Bundesligatrainern Ralf Rangnick und Christian Gross nicht vorbei. Beide haben durchaus erfolgreiche Zeiten in ihren Trainerstationen vorzuweisen, Gross war sogar in der Schweiz viermal Meister und Pokalsieger mit dem FC Basel. Doch dass diese beiden Trainer in das Anforderungsprofil des Rekordmeisters passen, darf bezweifelt werden. Beide verfügen nicht über die geforderte internationale Erfahrung und sind beides Trainertypen, die in der Vergangenheit gezeigt haben, dass sie nicht unbedingt mit besonders autoritären Führungsstilen der Vorstände klarkommen. Und Uli Hoeneß ist ein nahezu archetypischer Vertreter dieser Gattung.

Außerdem ist gerade Ralf Rangnick ein Trainer, der eher langfristig etwas aufbauen möchte und im Falle eines Scheiterns Gefahr läuft, dass seine Reputation beschädigt wird.

Eine andere Möglichkeit wäre die kurzfristige Verpflichtung eines Nationaltrainers nach dem Chealsea-London-Modell von 2009. Dabei könnte man auch gleich auf den passenden Trainer zugreifen, indem man Guus Hiddink für dieses kurzfristige Engagement gewinnt. Der erfahrene Trainer, der aktuell die türkische Nationalmannschaft in der Europameisterschaftsqualifikation betreut, hat diese schwierige Aufgabenkombination schon einmal geschafft und würde mit seiner internationalen Erfahrung gut zu den Bayern passen.

Das Gleiche gilt für Ottmar Hitzfeld. Immer wenn es beim FC Bayern in den letzen Jahren schlecht lief, wurden die Rufe nach einer Rückkehr des Erfolgstrainers laut. Allerdings befindet dieser sich aktuell in den Verhandlungen um eine Vertragsverlängerung mit dem Schweizer Fußballverband und wird gerade deshalb wohl eher weniger Lust verspüren, sich zusätzlich noch eine weitere schwere Aufgabe aufzubürden. Außerdem muss der FC Bayern auch endgültig mit dieser Trainerära abschließen.

Und damit muss man sich schon fast mit den unmöglichen Alternativen beschäftigen, so wie Matthias Sammer oder Robin Dutt. Beides sind mit Sicherheit hervorragende Trainer, jedoch ist Dutt langfristig an Freiburg gebunden und gerade bei dem aktuellen Erfolg eher schwer loszueisen und Matthias Sammer hat nach der Posse mit dem HSV um den Sportdirektorposten sicherlich wenig Lust auf weitere Diskussionen mit DFB-Präsidenten Dr. Theo Zwanziger.

Ob dann der kurzfristig einzusetzende Hermann Gerland den Trainerposten für den Rest der Saison übernehmen möchte, darf auch bezweifelt werden. Er hätte schon früher diese Chance haben können und hat sie bisher immer ausgeschlagen.

Somit bleibt die Frage, ob Uli Hoeneß diesmal das Risiko eingehen kann, van Gaal zu entlassen. Denn die realen Alternativen sind rar gesät. Auch nahezu utopische Verpflichtungen sind nicht gänzlich ausgeschlossen, wie z.B. den seit seinem Engagement in Kasachstan arbeitslosen Felipe Scolari oder gar als letzte Rettung den Kaiser selbst. Er könnte mit seiner medialen Omnipräsenz vielleicht für eine kurze Zeit den entscheidenden Schub geben.

Und wenn alle Stricke reißen, dann kommt „van Guttenberg“.

Also, was nun Uli?

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: