Magath im Kaufrausch – Verzockt oder Besserwisser?

30 Aug

Der Start in die neue Saison hatten sich die Schalker mit Sicherheit anders vorgestellt. Nach 2 Niederlagen in 2 Spielen steht die Mannschaft nur auf dem 15. Tabellenplatz, und das obwohl Felix Magath seine Mannschaft verstärken wollte und einem Großteil der letzjährigen  Mannschaft die Qualität für die Champions League ansprach.  Der Trainer hat ordentlich ausgemistet, Spieler wie Westermann, Bordon, Sanchez, Rafinha, Zambrano und Kuranyi sind weg und damit anscheinend auch die Sicherheit der vergangenen Saison. Selbst Manuel Neuer äußerte sich Samstag nachder 1:2-Niederlage gegen Hannover kritisch über die Verkäufe, die vor allem die Verteidigung verunsichert hätten.

kommt wohl für 14 Millionen, Klaas-Jan Huntelaar Quelle: bild.de

Es ist schon komisch. Da verkauft Magath einen Leistungsträger nach dem anderen, glaubt unter anderem nicht daran, dass jemand wie Lewis Holtby seiner Mannschaft weiterhelfen kann, aber einen wirklich guten Ersatz hat er bisher nicht gefunden. Gerade in der Abwehr hat Magath einiges an Qualität abgegeben, ohne neue einzukaufen. Metzelder steht völlig neben sich, Uchida bleibt bisher jede Bundesligatauglichkeit schuldig und bei Escudero könnte man meinen, er wurde nur verpflichtet damit Raul jemanden hat mit dem er sich auf Spanisch unterhalten kann. Trotzdem wird bisher hauptsächlich nur über Offensive Verstärkungen nachgedacht. Huntelaar soll wohl am Dienstag verpflichtet werden, Uijfalusi von Atletico Madrid wird gehandelt und das Thema van der Vaart wird sich wohl erst mit Ende des Transferfensters erledigen. 30 Millionen wollte Magath investieren, doch bisher ist von einer Qualitätssteigerung nichts zu sehen. Noch schlimmer, es werden neue Baustellen aufgemacht. Die Außenverteidigerpositionen und auch ein solider Backup für die Verteidigung fehlt. Dazu soll noch ein Spielmacher kommen.  Doch selbst wenn diese Spieler kommen sollten, steht hinter der Saison ein dickes Fragezeichen. Das Team ist nicht eingespielt und die Champions League beginnt bald. Man kann an Hand von Metzelder deutlich sehen, dass man den Vorteil einer eingespielten Mannschaft nicht einfach durch teure Neueinkäufe ersetzen kann. Es stellt sich also die Frage warum Magath dieses hohe Risiko eingeht?

wird er am Ende Recht behalten? Felix Magath - Quelle: bild.de

Dabei müsste er es doch besser wissen. Er hat2003 schonmal mit dem VfB Stuttgart die Champions League erreicht. Und damals hat er nach dem Gewinn der Vize-Meisterschaft auch nicht das gesamte Team umgebaut. Ihm gelang damals sogar ein Sieg gegen Manchester United. Und das mit Spielern, wie Hinkel, Kuranyi, Lahm, Bordon und Helb die selbstverständlich eine gewisse Klasse haben, aber zu diesem Zeitpunkt alle noch jung und unerfahren waren. Es wäre ja durchaus verständlich, wenn man den Kader punktuell verstärkt hätte, aber diesen radikalen Umbau wird wohl nur Magath selbst verstehen. Zumal Spieler wie Schmitz und Moritz nach der letzten Saison auf jeden Fall das vertrauen verdient hätten, zumal Spieler wie Uchida oder Escudero bisher nicht beweisen konnten, dass sie besser sind.  Es wird spannend sein zu beobachten ob Magath am Ende doch Recht behält und vor allem welche Spieler er noch dazu kaufen will. Es scheint als sei alles möglich.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: