Neulich beim VfL…:Man möge den Rechenschieber entstauben

1 Mai

Der VfL Bochum hat wie erwartet sein vorletztes Spiel bei den Bayern vergeigt. 3:1, dreimal traf Müller, aber nicht Gerd, sondern Thomas. Wenigstens konnte man mal wieder ein Tor erzielen. Eine Frechheit, dass zeitgleich Borussia Mönchengladbach mit 6:1 bei Hannover 96 unterging. So können die 96er am kommenden Samstag mit breiter Brust nach Bochum reisen.

Auf diesem feinen englischen Rasen soll Hannover 96 aus dem Stadion gefegt werden (Bild:vfl-bochum.de)

Auf diesem feinen englischen Rasen soll Hannover 96 aus dem Stadion gefegt werden (Bild:vfl-bochum.de)

Die Chancen für den VfL doch noch in der Bundesliga zu bleiben stehen aber gar nicht so schlecht, wie man denkt. Auch ein Verdienst des Hamburger SV, der den 1. FC Nürnberg mit einem satten 4:0 aus dem Stadion schoss und somit wieder tiefer in den Abstiegssumpf zog. Dem VfL stehen alle Türen offen, auch wenn er gegen Hannover nicht gewinnen sollte. Hier das klassische „Was passiert wenn-Spielchen“:

Der VfL Bochum ist abgestiegen…:

– wenn man gegen Hannover verliert.

– wenn man gegen Hannover Remis spielt und Nürnberg gegen Köln ebenfalls Remis spielt oder gewinnt.

Der VfL Bochum kommt in die Relegation…:

– wenn man gegen Hannover Remis spielt und Nürnberg zeitgleich gegen Köln verliert

– wenn man gegen Hannover gewinnt und Nürnberg mit dem gleichen Ergebnis gegen Köln siegt

– wenn man gegen Hannover verliert und Nürnberg gegen Köln mit einem Gegentor mehr als Bochum verliert

Der VfL Bochum ist gerettet…:

– wenn man gegen Hannover gewinnt und der FCN gegen Köln Remis spielt oder verliert

– wenn man gegen Hannover gewinnt und der FC mit einem Tor weniger gegen Köln gewinnt, als Bochum.

So wie zu Atta Lamecks Zeiten soll am kommenden Samstag gejubelt werden (Bild:derwesten.de)

So wie zu Atta Lamecks Zeiten soll am kommenden Samstag gejubelt werden (Bild:derwesten.de)

Alles verstanden? Die Chancen stehen also gar nicht so schlecht. Die Frage ist nur, ob man die Relegation heil überstehen würde, könnte man sich für diese qualifizieren. Ein auf neudeutsch so genanntes Face to face mit Augsburg wäre kein Zuckerschlecken, aber immerhin gäbe es noch Hoffnung und zwei Spiele, in denen sich der VfL die Lunge aus dem Leibe rennen könnte (wenigstens da mal).

Skurril ist die Tatsache, dass der VfL gegen Hannover ruhigen Gewissens mit 0:1 verlieren könnte und trotzdem in der Relegation wäre, vorausgesetzt der FCN würde 0:2 gegen Köln verlieren. Also immer mit einem Gegentor mehr als Bochum verliert.

Und so beginnen die Rechenspielchen mal wieder, weil man es zuvor nicht geschafft hat, den Sack zu zu machen. Aber wahrscheinlich kommt am Ende sowieso alles anders. Bochum verliert mit 0:5 gegen Hannover und man kann den Rechenschieber gepflegt wieder zurück in das Nachtschränckchen legen. Glück auf Bochum!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: