Wenn zwei sich streiten, freut sich der Xaver

3 Mrz

Die Grabsch-Affäre um den früheren Schiedsrichterbeobachter Manfred Amerell spitzt sich immer weiter zu. Jetzt hat sich ein anderer eingeschaltet: Dr. Franz-Xaver Wack. Ehemals Kult-Schiedsrichter aufgrund seiner zarten Sonnenstudiobräune und seines aufgeklebten Schnurbarts, ist der „Xavi“ heute Vertrauensmann für die Bundesligaschiedsrichter. Jetzt packt auch er pikante Details aus.

"Xavi" Wack erhebt schwere Vorwürfe gegen "Manni" Amerell (bild: kicker.de)

"Xavi" Wack erhebt schwere Vorwürfe gegen "Manni" Amerell (bild: kicker.de)

Dabei untermauert der Münchner Zahnarzt die Vorwürfe des vermutlichen Opfers Michael Kempter, der auch unter Amerell gelitten haben soll.

Erst habe Amerell das Vertrauen der Schiedsrichter gewinnen wollen, dann sei er den Betroffenen (in unserem Falle Michael Kempter)  näher gekommen, um schließlich unter Ausübung von Druck sexuelle Gefälligkeiten herbeizuführen.“

Eben das waren auch die Vorwürfe von Kempter an Amerell, nach dessen Aussagen die Hände Amerells in für Männer eher empfindliche Gegenden gewandert seien (wir berichteten).

Jetzt schaltet sich sogar Amerells Frau ins Geschehen ein. Xaxer Wack sei ein Lügner und wolle nur das Amt ihres Mannes übernehmen. Auch Volker Roth, Vorsitzender des DFB-Schiedsrichter-Ausschusses nimmt die Aussagen Wacks nicht für bare Münze. Er droht sogar mit einer Klage, sollte „Xavi“ die Aussage nicht zurücknehmen, dass er ihm bereits im Jahre 2005 über Auffälligkeit Amerells aufgeklärt habe. Roth habe von allem nichts gewusst.

So weit noch alles verstanden? Hier noch mal die Zusammenfassung:

Michael Kempter (Schiedsrichter) behauptet von Manfred Amerell (Schiedsrichterbeobachter) sexuell belästigt worden zu sein. Franz-Xaver Wack (ehemaliger Schiedsrichter und jetziger Schiedsrichter-Vertrauensmann) untermauert die Aussagen von Kempter und behauptet sogar, Volker Roth (Schiedsrichter-Chef) bereits vor fünf Jahren darüber in Kenntnis gesetzt zu haben. Volker Roth wiederum bestreitet dies und droht mit Klage, genauso wie Margit Amerell (Frau von Manni Amerell), die Wack als Lügner bezeichnet und ihm unterstellt, nur das Amt ihres Mannes übernehmen zu wollen.

Man darf gespannt sein, wann sich die nächste Person in dieses lächerliche Drama einschalten wird. Der Name Hoyzer ist bislang überraschenderweise noch nicht gefallen, aber wenn es am morgigen Donnerstag vor dem Landgericht München I zu den Verhandlung kommen wird, ist mit allem zu rechnen. Man darf gespannt sein.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: